a_ksch_logo_1
ban radial 46 80

Wenn möglich, werde ich auf keinen Fall die Unerhörte Musik versäumen. Sie findet jeden Dienstag im BKA-Theater, Mehringdamm 34, statt.
Die Unerhoerte Musik als Veranstalter bietet den Rahmen - das Programm wird von den auftretenden Musikern gestaltet und verantwortet. Deshalb ist es vielfältig und bietet immer wieder anderes, neues und bewährtes, fast immer gute zeitgenössische Musik.
Außerdem ist die Konzertreihe des Studio Neue Musik Berlin *) hörenswert.
Achtung! - diese Termine sind nicht amtlich - bitte vorher beim Veranstalter informieren!!!
 

letzte Änderung  30.10.2018

wann

wo

was                                                  langfristige Planung                                               

 

 

 

Donnerstags
18. Okt. 2018
bis
07. Feb. 2019
18.00 Uhr
 

Berlin
Hochschule für Musik
   “Hanns Eisler”
Hörsaal Raum 151
Charlottenstraße 55

Vortragsreihe “Lieblingsstücke

Komponierende Hochschulangehörige und Gäste setzen sich mit dem Thema  Lieblingsstücke auseinander. Sie sprechen über Werke aus der Musik nach 1950 oder über eigene Kompositionen als Ausgangspunkt um wichtige musikgeschichtliche Einflüsse sowie Spuren von Lieblingsstücken darin aufzeigen.
Referenten sind am
18.10.2018   Prof. Stephan Winkler
25.10.2018   Stefan Keller
01.11.2018   Samir Odeh-Tamimi
08.11.2018  Prof. Wolfgang Heiniger  entfällt
15.11.2018   Prof. Jörg Mainka
22.11.2018   Prof. Stefan Drees
29.11.2018   Enno Poppe
06.12.2018   Rebecca Saunders
13.12.2018   Ralph Bernardy
20.12.2018   Simon Steen-Andersen
10.01.2019   Oxana Omelchuk
17.01.2019   Evan Gardner
24.01.2019   entfällt
31.01.2019   entfällt
07.02.2019   Helmut Zapf

 

Donnerstag
01. Nov. 2018
bis
Sonntag
18. Nov. 2018

Berlin
 

Festspiele “Klangwerkstatt

Konzerte - Musiktheater - Podiumsdiskussionen
Das Programm erscheint im September 2018.

 

Samstag
03. Nov. 2018
19.00 Uhr

Berlin
Villa Elisabeth
Invalidenstraße 3

 

Birnen.Blüten.Regen

Kammeroper Il-Ryun Chung
Reutlinger Kammeroper,
Ensemble Phorminx
Inszenierung: Winni Victor

Eintritt frei - Anmeldung erforderlich unter https://kulturkorea.org

2018-11_002_600

 

Montag
05. Nov. 2018
20.00 Uhr

 

Berlin
Radialsystem V
Holzmarktstraße 33

 

Ohrknacker: Trio Catch / Isabel Mundry

Trio Catch 
Klarinette: Boglárka Pecze
Violoncello: Eva Boesch
Klavier: Sun-Young Nam

In den Konzerten seiner Reihe "Ohrknacker" steht jeweils ein Werk im  Mittelpunkt, das zweimal gespielt und dazwischen gemeinsam mit dem  Publikum genauer betrachtet wird. Dabei geht es nicht so sehr um die  musikwissenschaftliche Analyse des Werks, sondern vielmehr um das  persönliche Gespräch und einen direkten Austausch über die Musik. In der zweiten Ausgabe im Studio C des Radialsystems begrüßt das Trio Catch die Komponistin Isabel Mundry mit ihrem Stück "Sounds-Archaeologies".

 

Dienstag
06. Nov. 2018
20.30 Uhr
 

Berlin
BKA-Theater
Meringdamm 34

 

 in der Reihe Unerhörte Musik

DIE TIEFE | MATTHIAS LORENZ

Charlotte Seither: »krü« für Violoncello solo (2018)
Benjamin Schweitzer: »Drift [1] (The Elements in Review)« für Violoncello solo (2017)
Petr Bakla: »Something with something else III« für Violoncello solo (2014)
Ernst Helmuth Flammer: »nach vorn... III, Introversion ins Offene...« für Violoncello solo (2009)

Matthias Lorenz, Violoncello

 

Mittwoch
07. Nov. 2018
20.00 Uhr

Berlin
Konzerthaus
Werner-Otto-Saal

 

modern art ensemble

Olga Rayeva "La carte blanche" (UA der Fassung für Flöte/Kontrabassflöte, Violine, Violoncello und Klavier
Susanne Stelzenbach "jagen.stille" für Flöte, Klarinette, Violine, Viola und Violoncello
Hermann Keller „Es war. Es ist. Wird es sein?“ für Flöte, Klarinette, Streichtrio und Klavier
 Conrado del Rosario "Sunis" für Flöte, Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier
Eun-Hwa Cho "Jouissance de la différence" für Flöte, Oboe, Klarinette, Violine, Viola, Violoncello und Perkussion

 

Donnerstag
08. Nov. 2018
bis
Sonntag
11. Nov. 2018

Berlin
Villa Elisabeth
Invalidenstraße 3

 

Female Voice of Iran

Festival, 2. Edition

https://www.zeitgenoessische-oper.de

 

Samstag
10. Nov. 2018
20.00 Uhr
und
Sonntag
11. Nov. 2018
20.00 Uhr

 

Berlin
Acker Stadt Palast
Ackerstraße 169/170

John Cage: Variations II, III, IV

Anna Clementi, Jan Rzewski, Laurie Schwartz, Lore Lixenberg, Ka Rustler, Beate Stühm, René Kramer, Helene Franck u.a.
Tänzer*innen, Instrumentalist*innen, Schauspieler*innen, Sänger*innen aus  verschiedenen Zusammenhängen, Generationen und Ländern begegnen sich im  Acker Stadt Palast, um die Variations II, III, IV von John Cage auf die  Bühne zu bringen.

Variations II
Variable Besetzung. Für eine beliebige Zahl von Spielern, die beliebige Klangquellen verwenden.
Variations III
Variable Besetzung. Für eine beliebige Anzahl von Menschen, die beliebige  Aktionen durchführen. Es gibt keine Anleitung dafür, für wie (falls überhaupt)  die Klänge produziert werden sollen. In der Partitur kommt außerdem  nirgendwo der Begriff ”Klang”€ vor.
Variations IV
Für eine  beliebige Anzahl von Ausführenden, Die beliebig viele Klänge und  Kombinationen von Klängen mit oder ohne weitere Aktionen erzeugen. Die Klänge  können sowohl im Aufführungsraum, als auch außerhalb des  Aufführungsraumes erzeugt werden.

 

Montag
11. Nov. 2018
19.30 Uhr
 

Berlin
KulturBrauerei
Kesselhaus
Maschinensaal
Schönhauser Allee 36
 

Ensemble New Babylon
"Fe_male?"

Konzert, umrahmt von einer audio-visuellen Performance

Kompositionen von
Yonghee Kim (*1982, Südkorea),
Irini Amargianaki (*1980, Griechenland)
Alexander F. Müller (*1987, Deutschland)

 

Dienstag
13. Nov. 2018
20.30 Uhr

19.45 Einführung
 

Berlin
BKA-Theater
Meringdamm 34

 

in der Reihe Unerhörte Musik

Der Traum ist ein Papier - 
Miniaturen für Stimme und Cello

Ramina Abdulla-zade, Sopran
Ulrike Brand, Violoncello

Piotr Moss Form XIV (2007) für Stimme und Violoncello
Gabriel Iranyi Klangspuren II. Hommage à Ingeborg Bachmann (2011) für Sopran solo
Samuel Tramin Kopf Unter (2015/16) Miniaturen für Stimme und Cello
Gabriel Iranyi Feuerkopf (2016) für Sopran, Violoncello
Michael Hirsch Der Traum ist ein Papier (2016) für Sopran, Violoncello und Zuspielung
Charlotte Seither Tell it or shout (2014) Einrichtung für Sopran und Cello
Hans-Joachim Hespos Canzone (2002) für Sopran solo
Laurie Schwartz the drones (2015) for cello and samples
Johannes Schropp can be anything you want (me) to be (2018) für Sopran, Violoncello und Zuspielung UA

http://www.ulrikebrand-cello.com/

 

Mittwoch
14. Nov. 2018
20.00 Uhr
 

Berlin
Konzerthaus
Großer Saal
Gendarmenmarkt

Patricia Kopatchinskaja + Il Giardino Armonico

Antonio Vivaldi Concerto für Streicher und Basso continuo g-Moll RV 157
Antonio Vivaldi Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo Es-Dur RV 253 ("La Tempesta di mare")
Antonio Vivaldi Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo C-Dur RV 191
Antonio Vivaldi Konzert für vier Violinen, Streicher und Basso continuo e-Moll op. 3 Nr. 4 RV 550
Antonio Vivaldi Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo D-Dur RV 208 („Il Grosso Mogul“)
Giacinto Scelsi "L'Âme Ouverte" für Violine solo
sowie neue Werke von Luca Francesconi, Simone Movio, Aureliano Cattaneo, Marco Stroppa und Giovanni Sollima.
Die neuen Werke wurden von Patricia Kopatchinskaja dank des Praetorius Musikpreises in Auftrag gegeben.

 

 

 

 

Samstag
17. Nov. 2018
und
Sonntag
18. Nov. 2018

 

Berlin

Marzahn-Hellersdorf
und
Schloss Biesdorf

Festspiele “Pyramidale #17

www.pyramidale-berlin.de

Sonntag
18. Nov. 2018
20.00 Uhr

Berlin
Schwartzsche Villa
Grunewaldstraße 55

Ensemble Xenon (3)

...durch die offenen Fenster auf den freien Himmel schauen! (UA)

https://ensemblexenon.wordpress.com/konzerte-projekte/

 

Dienstag
20. Nov. 2018
20.30 Uhr
 

Berlin
BKA-Theater
Meringdamm 34

 

in der Reihe Unerhörte Musik

PERFORMING COMPOSERS

Antonis Anissegos: »it is what it is #2« fr Klarinette, Violine, Kontrabass und Klavier (2018)
Stephan Bleier: »Ginnungagap II« für Klarinette, Violine, Kontrabass und Klavier (2018)
Michael Thieke: »Module« für Klarinette, Violine, Kontrabass und Klavier (2018)
Chatschatur Kanajan: »Riskante Vorleistung« für Klarinette, Violine, Kontrabass und Klavier

Michael Thieke, Klarinetten
Chatschatur Kanajan, Violine
Stephan Bleier, Kontrabass
Antonis Anissegos, Klavier

 

Freitag
23. Nov. 2018
19.30 Uhr

Berlin
Schwartzsche Villa
Grunewaldstraße 55

Maile-Guttmann-Quartett

Mazel Tov - Musik im Exil

Paul Dessau, Ernst Toch,  Jeffrey Ching, Charlotte Seither und Menachem Wiesenberg haben einmal in Berlin gelebt oder leben hier.
Das Gutmann-Maile Ensemble Berlin geht auf musikalische Spurensuche.

Mitwirkende: The Gutmann-Maile Ensemble Berlin
Hans Maile – Violine
Yossi Gutmann – Bratsche
Benjamin Walbrodt – Violoncello
Yuko Tomeda – Klavier `

 

Samstag
24. Nov. 2018
19.30 Uhr

Berlin
Artist Homes
Hohenzollerndamm 120
 

10 Jahre XelmYa - Nachspiel II

Alexa Renger - violin,
Sylvia Hinz - Recorder,
Isabelle Klemt - violoncello

 

Sonntag
25. Nov. 2018
20.00 Uhr

Berlin
Villa Elisabeth
Invalidenstraße

 

Ensemble Xenon (4)

...durch die offenen Fenster auf den freien Himmel schauen! (UA)

https://ensemblexenon.wordpress.com/konzerte-projekte/

 

 

 

 

Dienstag
27. Nov. 2018
20.30 Uhr

Einführung
19.45

 

Berlin
BKA-Theater
Meringdamm 34

 

in der Reihe Unerhörte Musik

THE VOICES OF WOMEN | MICHIKO SAIKI

Amy Beth Kirsten: »(speak to me)« (2010)
Junyu Guo: »Lied deines Schattens« (2018)
Beste Özçelebi: »For them...« for solo vocalizing pianist, fixed electronics and video (2018)
Fojan Gharibnejad: »"X"« for vocalizing pianist and multimedia (2018)
Marisol Jimenez: »Islas Migrantes« for piano and electronics (2013, DE)

Michiko Saiki, Klavier, Stimme & Video
Hiroko Iwai, Inszenierung

Michiko Saiki präsentiert einige der persönlichsten und empfindsamsten Werke von Komponistinnen, die von Hiroko Iwai quasi theatral inszeniert und zusammen mit Michikos Videoarbeiten aufgeführt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top 6 

 

 

Langfristige Planung

 

 

 

 

Montag
04. März 2018
20.00 Uhr

 

Berlin
Radialsystem V
Holzmarktstraße 33

 

Ohrknacker: Trio Catch / Milica Djordjević

Trio Catch 
Klarinette: Boglárka Pecze
Violoncello: Eva Boesch
Klavier: Sun-Young Nam

In den Konzerten seiner Reihe "Ohrknacker" steht jeweils ein Werk im  Mittelpunkt, das zweimal gespielt und dazwischen gemeinsam mit dem  Publikum genauer betrachtet wird. Dabei geht es nicht so sehr um die  musikwissenschaftliche Analyse des Werks, sondern vielmehr um das  persönliche Gespräch und einen direkten Austausch über die Musik. In der dritten Ausgabe im Studio C des Radialsystems begrüßt das Trio Catch die Komponistin Milica Djordjević mit einem neuen Werk.

 

 

 

 

Donnerstag
04. Juli 2019
20.00 Uhr  
     bis
Sonntag
07. Juli 2019
 

Zepernick bei Bernau
Gemeinde Panketal
St. Annen-Kirche
Schönower Straße

XXVII. Randfestspiele

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top 6 

top 6 

 

*)

 

 

Das “Studio Neue Musik Berlin” ist eine Veranstaltungsreihe des Deutschen Tonkünstlerverbandes Berlin e.V.
das “Studio für Neue Musik Berlin” ist ein technisch gut ausgestattetes Labor für Elektroakustik der Technischen Universität Berlin, in dem auch Veranstaltungen stattfinden.

top 6 

top 6 

 

 

 

 

Zwergmanguste 070803 012 t2 300
Foto kann man anklicken

  Impressum
 
Alle Rechte vorbehalten Klaus Schmidt   Postfach 411140  12121 Berlin